Dr. rer. nat. Michaela E. Detzel | Heilpraktikerin, Chemikerin, Dozentin | Eschborn (Niederhöchstadt)
Ohrakupunktur
Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um ein völlig anderes Behandlungs-konzept, als bei der Körperakupunktur. Im Gegensatz zu letzterer, welche in China schon seit vielen tausend Jahren praktiziert wird, ist die Ohr-akupunktur eine europäische und relativ junge Entdeckung. Sie geht zurück auf den französischen Arzt Dr. Paul Nogier und wird deshalb oft französische Ohrakupunktur genannt. Erkrankt ein Körperteil, so entsteht am Ohr ein sogenannter Ohrakupunkturpunkt, der sich durch verschiedene Eigenschaften von der übrigen Haut unterscheidet. Oft ist er nicht größer als eine Nadelspitze. Im Gegensatz zum Körperakupunkturpunkt, der immer nachweisbar ist, entsteht ein Ohrakupunkturpunkt nur, wenn ein Körperteil in seiner Funktion gestört ist. Aus diesem Grund kann man über das Ohr eine sehr präzise Diagnostik durchführen. Projiziert man das Bild eines Embryos in zusammengekauerter Stellung, den Kopf abwärts gerichtet in das Ohr, so findet man eine Übereinstimmung der Ohrreflexpunkte mit den Organen und Körperabschnitten des Embryos. Die Akupunktur wird nur an einem durchgeführt. Im Rahmen der Diagnose stimuliere ich zunächst verschiedene Punkte am Ohr. Druckschmerzhaftigkeit weisen auf eine Schwächung oder Erkrankung des korrespondierenden Organsystems hin. Bei der Therapie sitzt oder liegt der Patient ruhig und entspannt. Meist kommen sehr feine Nadeln zur Anwendung. Pro Sitzung werden ca. 3-7 Nadeln für ca. 20 bis 30 Minuten gesetzt. Es können auch Dauernadeln oder Druckpflaster mit Samenkörnern (bei Kindern sinnvoll), die ohne jede Verletzung der Haut auskommen, verwendet werden. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Diagnose, i. d. R. reichen 10 Sitzungen aus. Einsatzgebiete der Ohrakupunktur: Schmerzzustände Kopfschmerzen, Migräne Anregung der Verdauungsleistung Unterstützend zu einer Entgiftungstherapie Raucherentwöhnung Behandlung von Heißhungerattacken Erregungszustände psychische Störungen und psychosomatische Erkrankungen hormonelle Störungen (vor allem klimakterische Beschwerden)
©2018 by vitalM.E.D. powered by vikkiv-vision.com
Praxis für Gesundheit und Ästhetik
vitalMED Dr.rer. Michaela Detzel
vitalM.E.D.
Dr. rer. nat. Michaela E. Detzel Heilpraktikerin, Chemikerin, Dozentin Eschborn (Niederhöchstadt)
Ohrakupunktur
Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um ein völlig anderes Behandlungs-konzept, als bei der Körperakupunktur. Im Gegensatz zu letzterer, welche in China schon seit vielen tausend Jahren praktiziert wird, ist die Ohr-akupunktur eine europäische und relativ junge Entdeckung. Sie geht zurück auf den französischen Arzt Dr. Paul Nogier und wird deshalb oft französische Ohrakupunktur genannt. Erkrankt ein Körperteil, so entsteht am Ohr ein sogenannter Ohrakupunkturpunkt, der sich durch verschiedene Eigenschaften von der übrigen Haut unterscheidet. Oft ist er nicht größer als eine Nadelspitze. Im Gegensatz zum Körperakupunkturpunkt, der immer nachweisbar ist, entsteht ein Ohrakupunkturpunkt nur, wenn ein Körperteil in seiner Funktion gestört ist. Aus diesem Grund kann man über das Ohr eine sehr präzise Diagnostik durchführen. Projiziert man das Bild eines Embryos in zusammengekauerter Stellung, den Kopf abwärts gerichtet in das Ohr, so findet man eine Übereinstimmung der Ohrreflexpunkte mit den Organen und Körperabschnitten des Embryos. Die Akupunktur wird nur an einem durchgeführt. Im Rahmen der Diagnose stimuliere ich zunächst verschiedene Punkte am Ohr. Druckschmerzhaftigkeit weisen auf eine Schwächung oder Erkrankung des korrespondierenden Organsystems hin. Bei der Therapie sitzt oder liegt der Patient ruhig und entspannt. Meist kommen sehr feine Nadeln zur Anwendung. Pro Sitzung werden ca. 3-7 Nadeln für ca. 20 bis 30 Minuten gesetzt. Es können auch Dauernadeln oder Druckpflaster mit Samenkörnern (bei Kindern sinnvoll), die ohne jede Verletzung der Haut auskommen, verwendet werden. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Diagnose, i. d. R. reichen 10 Sitzungen aus. Einsatzgebiete der Ohrakupunktur: Schmerzzustände Kopfschmerzen, Migräne Anregung der Verdauungsleistung Unterstützend zu einer Entgiftungstherapie Raucherentwöhnung Behandlung von Heißhungerattacken Erregungszustände psychische Störungen und psychosomatische Erkrankungen hormonelle Störungen (vor allem klimakterische Beschwerden)
©2018 by vitalM.E.D. powered by vikkiv-vision.com
Praxis für Gesundheit und Ästhetik
vitalM.E.D.